Tropfwasserspitzen von Pflanzenretter

Deine Pflanzen lieben diesen Trick.

Herzlich willkommen in unserem Shop. Nur hier gibt es das berühmte Pflanzenretter - Original zu kaufen. Du kennst uns sicher aus den sozialen Medien oder hast uns schon im Baumarkt hängen sehen. Wir freuen uns sehr, dass du hier im Shop vorbeigekommen bist. Wir wünschen dir viel Freude dabei, deinen Pflanzen eine Freude zu machen.

  • Wenn du in den Urlaub fährst!

    Wer fragt denn heutzutage noch die Nachbarn, ob sie das Blumengießen während des Urlaubs übernehmen würden? Der Pflenazenretter bewässert deine Pflanze zuverlässig bis zu 14 Tage. Easy!

  • Wenn du ständig vergisst, deine Blumen zu gießen.

    Du hast einfach keinen grünen Daumen? No problemo! Der Pflanzenretter ist der Robin Hood der Pflanzen: Er kümmert sich, wenn du mal wieder mit den Gedanken ganz woanders bist.

  • Wenn du als Workaholic von einer Geschäftsreise zur nächsten hastest.

    Zu viel im Kopf? Das Gießen deiner einst so geliebten Pflanzen übernimmt der Pflanzenretter sehr gerne für dich.

15% Frühlingsrabatt für dich!

Wir schenken dir zum Start in die Saison 15% Rabatt beim Kauf des 10er Packs!
Der Rabatt wird an der Kasse abgezogen.
Viel Spaß beim Shoppen. ❤

Schritt 1

Die Flasche

Befülle eine leere Flasche mit Leitungswasser. Hier kannst du z.B. einfach eine bereits leere Pfandflasche verwenden. Diese ist leicht und daher besonders gut geeignet. Wenn du das Etikett dranlässt, kannst du sie später einfach trotzdem noch in den Pfandautomaten werfen.

Schritt 2

Der Pflanzenretter

Schraube den Pflanzenretter fest auf die Flasche. Achte dabei darauf, dass das Justierrädchen für den Moment zugedreht ist.

Schritt 3

Die Löcher

Drehe die Flasche auf den Kopf und steche ein paar kleine Löcher hinein. Die Löcher sind elementar. Sie sorgen dafür, dass ich kein Vakuum bildet, welches den Wasserfluss stoppen würde.

Schritt 4

Die Pflanze

Platziere den Pflanzenretter in der Nähe einer Pflanze und drehe die Justierspitze auf. Je weiter du sie öffnest, desto schneller tropft das Wasser.

Kontaktiere uns

Fragen, die die Community beschäftigen:

Welche Pflanze braucht wieviel Wasser?

Du möchtest in den Urlaub fahren und deine Pflanzen während deiner Abwesenheit ideal versorgen? Du hättest gerne Pflanzen in deiner Wohnung, hast aber einfach keinen grünen Daumen? Oder du möchtest Geld sparen und deine Hanfpflanzen selbst anbauen? 

Dann wirst du auch an dieser Frage nicht vorbeikommen: Welche Pflanze braucht wie viel Wasser? 

Um Pflanzen ideal zu pflegen, ohne dass diese eingehen oder verschimmeln, muss erstmal herausgefunden werden, wie die Pflanze bewässert werden muss. 

Die Bewässerung von Zimmer-und Topfpflanzen unterscheidet sich in verschiedenen Aspekten: Je nach Art, Lichteinfall des Raumes, Temperatur und Jahreszeit haben deine Pflanzen verschiedene Wasser-Bedürfnisse.  

Für die optimale Nutzung der Tropfwasserspitze von Pflanzenretter ist es wichtig zu wissen, wie viel Liter bzw. Milliliter deine Pflanze in einer Woche verbraucht. 

Mit unserer “Tropfenformel” ermitteln wir nun die Tropfgeschwindigkeit, die du am Justierrädchen des Pflanzenretters einstellen kannst. Die Formel stellt das Verhältnis zwischen der Anzahl an Wassertropfen in einer Flasche, deinen Abwesenheitstagen und der generellen Anzahl der Sekunden eines Tages her. So kann einfach berechnet werden, wie du die Tropfgeschwindigkeit mithilfe des Justierrädchen einstellen kannst, um deine Pflanze optimal zu bewässern. 

Um dir das Rechnen zu ersparen, haben wir das übernommen und 

eine Liste mit einer großen Auswahl an beliebten Zimmer-und Topfpflanzen erstellt, in der du genau siehst, wie du das Justierrädchen des Pflanzenretters einstellen musst.

Wir rechnen mit folgenden Werten:

100 ml bestehen aus ca. 432 Tropfen
Ein Tag hat 86.400 Sekunden
Einer Abwesenheit von 7 Tagen


Natürlich kannst du deine Abwesenheit in der Tropfenformel individuell berechnen. 

Anzahl der Tropfen deines Gebindes ÷ Abwesenheit in Tagen ÷ 86.400 Sekunden eines Tages = Tropfengeschwindigkeit

Flaschengebinde

Tropfenanzahl

Tropfengeschwindigkeit nach Tropfenformel (Abwesenheit 7 Tage)

100 ml

432 Tropfen

0,0007 Sekunden

150 ml

648 Tropfen

0,0011 Sekunden

200 ml

864 Tropfen

0,0014 Sekunden

250 ml

1.080 Tropfen

0,0018 Sekunden

300 ml

1.296 Tropfen

0,0021 Sekunden

350 ml

1.512 Tropfen

0,0025 Sekunden

400 ml

1728 Tropfen

0,0029 Sekunden 

450 ml

1.944 Tropfen

0,0032 Sekunden

500 ml

2.160 Tropfen

0,0036 Sekunden

750 ml

3.240 Tropfen

0,0054 Sekunden

1000 ml

4.320 Tropfen

0,0071 Sekunden

1.250 ml

5.400 Tropfen

0,0089 Sekunden


Hier findest du die Liste mit den Zimmer-und Balkonpflanzen: 


Zimmerpflanzen

Pflanze

Wasserbedarf pro Woche in ml

Pflegehinweis

Bogenhanf (Sansevieria)

250 – 350 ml

Bogenhanf bevorzugt trockene Bedingungen. Bewässere die Pflanze etwa alle 1-2 Wochen und lasse den Boden zwischen den Bewässerungen gut trocknen.

Friedenslilie (Spathiphyllum)

300 – 400 ml

Friedenslilien mögen feuchten Boden, aber tolerieren auch kurze Trockenperioden. Bewässere regelmäßig, aber vermeide Staunässe.

Gummibaum (Ficus elastica)

400 – 500 ml

Gummibäume benötigen mäßige Feuchtigkeit. Bewässere die Pflanze, wenn der obere Boden trocken ist, aber vermeide stehendes Wasser.

Efeu (Hedera)

300 – 400 ml

Efeu liebt Feuchtigkeit, aber vermeide Staunässe. Halte den Boden leicht feucht und lasse ihn zwischen den Bewässerungen etwas trocknen.

Sukkulente (z.B. Echeveria)

50 – 100 ml

Sukkulenten benötigen nur wenig Bewässerung. Gieße sparsam und lasse den Boden vollständig trocknen, vor dem erneuten Gießen.

Gießkanne (Zamioculcas zamiifolia)

150-250

Die Gießkanne benötigt nur wenig Wasser. Bewässere sparsam und lasse den Boden zwischen den Bewässerungen gut trocknen.

Monstera (Monstera deliciosa)

300 – 400 ml

Monstera-Pflanzen mögen feuchte Bedingungen. Bewässere regelmäßig, aber lassen den Boden zwischen den Bewässerungen etwas trocknen.

Ficus benjamina (Birkenfeige)

400 – 500 ml

Die Birkenfeige mag feuchten Boden. Bewässere, wenn der obere Boden trocken ist, aber vermeiden Sie stehendes Wasser.

Zimmerpalme (z.B. Areca-Palme)

300 – 400 ml

Zimmerpalmen mögen feuchte Bedingungen. Bewässere  regelmäßig, aber lasse den Boden zwischen den Bewässerungen etwas trocknen.

Philodendron (Philodendron)

200 – 300 ml

Philodendren mögen feuchten Boden. Bewässere regelmäßig, aber lassen den Boden zwischen den Bewässerungen etwas trocknen.

Drachenbaum (Dracaena marginata)

300 – 400 ml

Drachenbäume mögen feuchten Boden. Bewässere regelmäßig, aber lassen den Boden zwischen den Bewässerungen etwas trocknen.

Spinnenpflanze (Chlorophytum comosum)

200 – 300 ml

Spinnenpflanzen mögen feuchten Boden. Bewässere regelmäßig, aber lassen den Boden zwischen den Bewässerungen etwas trocknen..

Blühende Zimmerpflanzen (z.B. Orchideen)

100 – 200 ml

Blühende Zimmerpflanzen haben unterschiedliche Bewässerungsbedürfnisse. Passe die Bewässerung je nach Art und Zustand der Blüte an.

Kaktus (z.B. Echinocactus)

50 – 100 ml

Kaktusarten benötigen nur wenig Wasser. Gießen Sie sparsam und lasse den Boden vollständig trocknen, vor dem erneuten Gießen.

Farn (z.B. Schwertfarn)

300 – 400 ml

Farne mögen feuchten Boden und hohe Luftfeuchtigkeit. Halte den Boden feucht, aber vermeide Staunässe.


Balkonpflanzen

Pflanze

Wasserbedarf pro Woche in ml

Pflegehinweis

Geranien (Pelargonium)

500-700

Geranien benötigen regelmäßige Bewässerung. Achte darauf, dass der Boden gleichmäßig feucht bleibt, aber nicht zu nass wird.

Petunien (Petunia)

400-600

Petunien mögen feuchten Boden und benötigen regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeide Staunässe.

Begonien (Begonia)

400-600

Begonien mögen feuchten Boden und benötigen regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht und vermeide Staunässe.

Fuchsien (Fuchsia)

400-600

Fuchsien mögen feuchten Boden und benötigen regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeide Staunässe.

Lavendel (Lavandula)

300-500

Lavendel bevorzugt trockenen Boden. Bewässere sparsam und lass den Boden zwischen den Bewässerungen gut trocknen.

Hortensien (Hydrangea)

500-700

Hortensien mögen feuchten Boden und benötigen regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeide Staunässe.

Oleander (Nerium oleander)

500-700

Oleander benötigt regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeide Staunässe.

Bougainvillea (Bougainvillea)

500-700

Bougainvillea benötigt regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeide Staunässe.

Basilikum (Ocimum basilicum)

300-500

Basilikum benötigt regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht und vermeide Staunässe.

Tomaten (Solanum lycopersicum)

600-800

Tomaten benötigen regelmäßige Bewässerung, besonders während der Fruchtentwicklung. Halte den Boden gleichmäßig feucht, aber vermeide Staunässe.

Salbei (Salvia officinalis)

300-500

Salbei bevorzugt trockenen Boden. Bewässere sparsam und lass den Boden zwischen den Bewässerungen gut trocknen.

Petersilie (Petroselinum crispum)

300-500

Petersilie benötigt regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht und vermeide Staunässe.

Minze (Mentha)

300-500

Minze benötigt regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht und vermeide Staunässe.

Zitronenmelisse (Melissa officinalis)

300-500

Zitronenmelisse benötigt regelmäßige Bewässerung. Halte den Boden gleichmäßig feucht und vermeide Staunässe.

Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

300-500

Rosmarin bevorzugt trockenen Boden. Bewässere sparsam und lass den Boden zwischen den Bewässerungen gut trocknen.

Welche Flaschen eignen sich für die Nutzung des Pflanzenretters am besten?

Für die Bewässerung deiner Pflanzen mit der Tropfwasserspitze von Pflanzenretter kannst du einfach eine beliebige PET-Flasche benutzen, die du bereits zuhause hast. 

Um deine Pflanzen ideal auf deine Abwesenheit vorzubereiten, empfehlen wir dir, die Pflanzenerde einmal vorab ausgiebig zu bewässern. 

So einfach funktioniert der Pflanzenretter:

Für die optimale Nutzung der PET-Flasche mit der Tropfwasserspitze von Pflanzenretter musst du lediglich ein Loch in den Flaschenboden schneiden, damit sich kein Vakuum bildet und sich die Flasche nicht zusammenzieht. Anschließend schraubst du die Tropfwasserspitze auf die Flasche, füllst Wasser ein und steckst das gesamte Bewässerungssystem in die Blumenerde. Vergiss dabei nicht, die gewünschte Tropfmenge an dem kleinen Justierrädchen einzustellen!

Wie lange kann mein Pflanzenretter aushelfen?

Mit der Pflanzenretter-Tropfwasserspitze kannst du die Abgabemenge des Wassers für jede Pflanze individuell einstellen. Manche Pflanzen benötigen mehr Wasser als andere (Siehe: Welche Pflanze braucht wie viel Wasser). Wie lange dein Pflanzenretter aushelfen kann, hängt daher zum einen von dem Wasserbedarf deiner Pflanze ab, zum anderen natürlich auch von der Größe deiner Flasche. Eine Flasche in der nur 500 ml Wasser hineinpassen, kann nicht so lange aushelfen, wie eine 1,5L-Flasche. 

Wir empfehlen: Nimm sicherheitshalber lieber eine größere Flasche, wenn du länger weg bist, damit deine Pflanze ideal versorgt bleibt. Alternativ kannst du auch mehrere kleine Flaschen in die Erde deiner Pflanze stecken.

Wie positioniere ich den Pflanzenretter optimal?

Für die ideale Wasserversorgung deiner Pflanze mit dem Pflanzenretter-Tropfwasserspitze empfehlen wir dir, die Flasche mit dem Pflanzenretter relativ nah an den Wurzeln zu platzieren.

Was kann ich meinen Pflanzen sonst noch gutes tun, wenn ich länger weg bin?

1. Tageslicht reduzieren

Stelle deine Pflanzen vom Fenster weg und reduziere den Lichteinfall. Gerade im Sommer kann es leicht passieren, dass Pflanzen verbrennen, wenn diese zu lange in der prallen Sonne stehen. 

Auch die Reduzierung des generellen Lichtkontakts kann sinnvoll sein: Wenn deine Pflanzen weniger Licht bekommen, verbrauchen sie weniger Wasser für die Photosynthese. Um also den Wasserverbrauch zu minimieren, stellst du deine Pflanzen am besten einige Meter weg vom Fenster.

2. Gut Bewässern vor der Abreise

Bewässere deine Pflanzen noch einmal ausgiebig bevor es für dich in den Urlaub geht. Du bewässerst deine Pflanzen optimal, wenn am Ende die Erde gut durchnässt ist, aber kein überschüssiges Wasser auf dem Boden bleibt – denn zu viel Wasser kann für deine Pflanze schädlich sein.

3. Stelle deine Pflanzen zusammen

Deine Pflanzen möchten nicht gemeinsam auf dich warten, also stelle sie am besten zusammen. Das tut ihnen sogar richtig gut, denn wenn sie auf engem Raum dicht beieinander stehen, erzeugen sie gemeinsam eine hohe Luftfeuchtigkeit. 

4. Must-have: Pflanzenretter-Tropfwasserspitze

Müssen wir noch mehr dazu sagen…